Archiv des Autors: Jörg

Kernkraftwerk bleibt Risikofaktor

300 Demonstranten bei Protest- und Kulturmeile in Brokdorf zum 32. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Artikel der Norddeutschen Rundschau

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kernkraftwerk bleibt Risikofaktor

Protest- und Kulturmeile am Sonntag dem 22. April 2018, 12 Uhr, vor dem AKW Brokdorf

Aufruf zur Demonstration am AKW Brokdorf am Sonntag, den 22. April 2018, um 12 Uhr Mittags. Kommt am Sonntag, dem 22. April, zur Protest- und Kulturmeile nach Brokdorf. AKW Brokdorf – Sofort stilllegen! Hier geht es zum Demoaufruf.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Protest- und Kulturmeile am Sonntag dem 22. April 2018, 12 Uhr, vor dem AKW Brokdorf

AKW Brokdorf seit Inbetriebnahme im Blindflug

Im AKW Brokdorf kann nicht gewährleistet werden, dass bei einem Kühlmittelverluststörfall nur 10 % der Brennstäbe zerbrechen. Ursächlich dafür ist, dass das Anwachsen der Oxidschicht an den Brennstäben nicht – wie es in den Sicherheitsanforderungen für Kernkraftwerke gefordert wird – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für AKW Brokdorf seit Inbetriebnahme im Blindflug

Aufruf zur Demonstration am Samstag, dem 29. Juli 2017, 12 bis 13 Uhr, vor dem Haupttor des AKW Brokdorf

Wir fordern: – Keine weitere Nutzung von Hüllrohren des Typs M5 – Leistungsabsenkung um 20 % – Keine Erhöhung der Wasserstoffkonzentration im Reaktorwasser – Überprüfung der Rostschichtdicken schon nach 6 Monaten Der vollständige Demoaufruf.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Aufruf zur Demonstration am Samstag, dem 29. Juli 2017, 12 bis 13 Uhr, vor dem Haupttor des AKW Brokdorf

Zeitungsartikel: KKW-Klage abgewiesen: Brokdorf-akut enttäuscht

Dies hat der Redakteur falsch zitiert: Minister Habeck hat die Ablehnung der Klage beantragt. Der Prozess läuft weiter mit der Antwort auf die fehlerhafte Argumentation des Ministers. Lesen Sie hierzu den Artikel der Norddeutschen Rundschau vom 9. Mai 2017.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zeitungsartikel: KKW-Klage abgewiesen: Brokdorf-akut enttäuscht

Minister Habeck will AKW Brokdorf wieder ans Netz lassen

Presseerklärung der Initiative Brokdorf-akut vom 4. Mai 2017 zum Antrag des für die Atomaufsicht zuständigen Ministers Habeck, das Oberverwaltungsgericht Schleswig solle den Antrag zweier Kläger auf Widerruf der Betriebsgenehmigung für das AKW Brokdorf ablehnen. Presseerklärung vom 4. Mai 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Minister Habeck will AKW Brokdorf wieder ans Netz lassen

Bericht von der Protest- und Kulturmeile am 23. April 2017 am AKW Brokdorf

Etwa 300 Personen haben an der diesjährigen Protest- und Kulturmeile am AKW Brokdorf teilgenommen (die Polizei hatte 230 TeilnehmerInnen gezählt). Als RednerInnen waren vertreten: Zwei ehemalige Liqudatoren, die nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl unter Einsatz ihres Lebens eingesetzt waren. Heinz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bericht von der Protest- und Kulturmeile am 23. April 2017 am AKW Brokdorf

Pressemitteilung vom 10. April 2017: AKW Brokdorf abschalten – bevor es zur Katastrophe kommt

Zahlreiche Initiativen und Umweltverbände rufen für den Sonntag nach Ostern (23. April) zu einer Protest- und Kulturmeile am AKW Brokdorf ab 2 vor 12 Uhr auf. Lesen Sie hier mehr.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Pressemitteilung vom 10. April 2017: AKW Brokdorf abschalten – bevor es zur Katastrophe kommt

Initiative Brokdorf-akut erhebt Kritik an Betreiber und Atomaufsicht

Bei der diesjährigen Revision im AKW Brokdorf wurde eine unüblich hohe Oxidschichtdicke an Brennstäben entdeckt. Geschwächte Brennstäbe können bei Störfällen zu einer extremen Strahlenbelastung der Bevölkerung führen. Brokdorf-akut wirft dem Betreiber vor, nicht rechtzeitig auf die Oxidschichtdicken reagiert zu haben. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Initiative Brokdorf-akut erhebt Kritik an Betreiber und Atomaufsicht

Sammeleinwendung gegen den Antrag auf Nachrüstung des atomaren Zwischenlagers Brunsbüttel

Das Oberverwaltungsgericht Schleswig hat im Jahr 2013 die Genehmigung für das atomare Zwischenlager Brunsbüttel aufgehoben. Das Urteil wurde mit dem Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts vom 8.1.2015 rechtskräftig. Seitdem sorgt eine Duldungsanordnung der Atomaufsichtsbehörde dafür, dass der Atommüll trotzdem in dem Lager … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sammeleinwendung gegen den Antrag auf Nachrüstung des atomaren Zwischenlagers Brunsbüttel